Data-Mining Nutzerbewertungen

Online verfügbare Nutzerbewertungen zu Elektronikprodukten bieten ein bisher noch wenig genutztes Potential, das Erfahrungswissen von Konsument/innen im Hinblick auf Qualität und Funktionalität von Produkten zur Erhöhung der Langlebigkeit und der Nutzerzufriedenheit zu nutzen.
Der Fokus in diesem Schwerpunktbereich liegt auf der Analyse von Nutzerbewertungen und Reviews der vier Produktgruppen Smartphones, Waschmaschinen, Kaffeevollautomaten und Fernseher. Es wird eine Systematik erarbeitet, mit der durch Big Data-Analysen von Kundenbewertungen technische und funktionale Bedingungen von Obsoleszenz erkannt und anschließend untersucht werden. Ergebnisse des Analysemodells sollen hinsichtlich ihrer praktischen Nutzung für eine integrierte Produktentwicklung evaluiert werden.

Folgende Fragen stehen im Zentrum:

  • Wie sieht ein Analyseframework aus, um online verfügbare Inhalte hinsichtlich Nutzerpräferenzen und -erfahrungen und lebensdauerbegrenzende Produkteigenschaften identifizieren? Was sind geeignete Rohdatenquellen im Internet, die Hinweise oder Rückschlüsse auf Obsoleszenz geben?
  • Welche Nutzerbedürfnisse im Hinblick auf Produkthaltbarkeit und Langlebigkeit und welche Obsoleszenz-Determinanten lassen sich in den Bewertungen identifizieren?
  • Welche Methoden der Designoptimierung eignen sich, um Erfahrungen von Konsument/innen, das Wissen zu Ausfallmechanismen sowie die systematische Integration interdisziplinärer Forschungsergebnisse zu ermöglichen, um langfristig die Entwicklung langlebiger Produkte zu fördern?

Folgende Schritte sind geplant:

  1. Datenaufbereitung – Prototyping: Datenquellen mit potentiellen Hinweisen zu Ausfallmechanismen und Nutzerbedürfnissen werden recherchiert und festgelegt; Bereinigung und Normalisierung der Daten
  2. Datenanalyse: Evaluation existierender Werkzeuge der Datenaufbereitung, Entwicklung von Auswertungsheuristiken und –algorithmen für die automatisierte Wissensgewinnung
  3. Informationsaufbereitung: Nutzerbedürfnisse und Ausfallmechanismen werden als Informationen aus den Daten extrahiert. Aufbereitung für produktpolitische Instrumente und integriertes Produktdesign
  4. Integration in Referenzmodelle der Produktentwicklung: Evaluation und Adaptation klassischer Modelle der Produktentwicklung mit dem Ziel der Integration nachhaltiger und lebensdauerverlängernder Aspekte

Ansprechpartner: Eduard Wagner