OHA auf der Luminale 2020 in Frankfurt am 14. März

„Was verbindet die Epoche der Romantik mit unserer heutigen Zeit der großen gesellschaftlichen Transformation? Kann eine neue „romantische“ Geisteshaltung Triebfeder sozialer Innovationen sein? Welche Impulse kann die Kunst geben? Wie können sich künstliche und künstlerische Intelligenz befruchten?“ Diese und weitere Fragen werden im Rahmen der Podiumsdiskussion UMBRUCH, AUFBRUCH – ROMANTIK 2.0? am 14.3., 18:30 bis 20:00 Uhr auf der Luminale – Biennale für Lichtkunst und Stadtgestaltung, vom 12.– 15. März 2020 in Frankfurt am Main diskutiert. Melanie Jaeger-Erben wird für OHA mit auf dem Podium sitzen.

Mehr Information zur Veranstaltung finden sich hier.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.